Wer sind wir?

elektro Hintersdorf … immer auf Draht!

Alles über uns:

Wir, die Firma elektro Hintersdorf, wurden am 01. April 1992 von Dipl. Ing. (FH) Gerd Hintersdorf in Jessen OT Mellnitz gegründet. Wir sind ein regional agierendes Elektrounternehmen.

Unser Slogan „…immer auf Draht!“ wird im Unternehmen gelebt. So ist Elektroinstallation nicht mehr nur „Strippenziehen“, sondern mehr denn je aktive Steuerung der Haus- und Gebäudeinstallation bis hin zu Smart-Home Lösungen.

Wir sind im privaten und öffentlichen Wohnungsbau, bei der Errichtung von kommunalen Einrichtungen wie Schulen, Kita`s Feuerwehren, Neubau und Wartung von Straßen- und Objektbeleuchtungsanlagen, Energieerzeugungs-, Verteilungs- und Schaltanlagenbau im gewerblichen Bereich tätig.

Des Weiteren zählen zu unseren Tätigkeitsfeldern:

  • Messung, Prüfung, Wartung von Maschinen und Anlagen
  • Schaltanlagenbau
  • Netzwerktechnik
  • Photovoltaik Anlagenbau
  • Blitz und Überspannungsschutz
  • Smart Home Gebäudesteuerung

Um mit der schnellen Entwicklung in der Elektrotechnik Schritt zu halten, bilden wir uns stetig weiter. Ein immer größeres Steckenpferd ist dabei die intelligente Gebäudesteuerung, um ein optimales Zusammenspiel aus der eigenen Stromerzeugung, des Verbrauchs und des Stromspeicherns zu realisieren. Außerdem bieten sich mit dem Ausbau der E-Mobilität und dem Einsatz von intelligenten Messsystem, wie Smart Meter, interessante Möglichkeiten effizient und kostengünstig zu Laden. Unser Ziel ist es, für Sie alle Neuerungen bestmöglich zu verknüpfen und Ihnen eine Nachhaltige und zukunftsorientierte Elektroinstallation zu realisieren.

 

30 Jahre elektro Hintersdorf

Ein Familienunternehmen von 1992 bis heute

Ein Rückblick über 30 Jahre

Ein Auszug aus dem Interview „Nachfolge geregelt“ mit Thomas Tominski (Mitteldeutsche Zeitung) zum 30 Jährigen Firmenjubiläum:

„Das klassische Strippenziehen macht höchstens noch zehn bis 15 Prozent unserer Arbeit aus“- betonen Gerd und Georg Hintersdorf, das breit gefächerte Aufgabenspektrum eines Elektrotechnikers reicht heutzutage von der Planung bis zur Fertigstellung funkgestützter Smart-Home-Installationen, über Anbau von Wallboxen, Blitz- und Überspannungsschutz bis hin zur LED-Beleuchtungstechnik. Der Firmengründer […] sitzt im Büro seines gleichnamigen Betriebes in Mellnitz, Sohn Georg […] ist via Teams-Konferenz aus Magdeburg zugeschaltet, in der Landeshauptstadt studiert er den erwähnten Beruf und möchte später in die Fußstapfen seines Vaters treten. So lautet der Plan. Gerd Hintersdorf kann sich ein Leben im Ruhestand aktuell nicht vorstellen, der künftige Chef will noch ein paar Jahre Erfahrungen sammeln, damit das fünfköpfige Unternehmen auch in der Zukunft „immer auf Draht“ ist. „Das ist unser Slogan“, erklären Vater und Sohn. […]

Immer auf Draht. Das ist der Slogan unserer Firma

Georg Hintersdorf

Der 61-Järige erzählt, dass er den Beruf von der Pike auf gelernt und von 1984 bis 1989 ein Fernstudium mit dem Abschluss Diplom-Ingenieur absolviert hat. Nach „mindestens einer schlaflosen Nacht“ wagt Hintersdorf 1992 den Sprung in die Selbstständigkeit und hat diese Entscheidung bis zum heutigen Zeitpunkt nicht bereut. Es gab nie „den einen Moment“, wo er die Flinte ins Korn werfen wollte. „Meine Familie hat mir immer den Rücken gestärkt“, gibt er mit als Grund für sein Durchhaltevermögen an.

Meine Familie hat mir immer den Rücken gestärkt.

Gerd Hintersdorf

In drei Jahrzehnten als Unternehmer hat der Mellnitzer Spuren hinterlassen. Er erzählt vom ersten Projekt in Leipa, den Fahrten mit Wartburg und Anhänger  zu den Baustellen und dem Angebote schreiben im Schlafzimmer auf einer „Erika“. „Wir sind schnell an unsere Grenzen gestoßen und haben Lehrgeld gezahlt“, meint er. Die nächste Zeit sei unter der Parole Geld verdienen und sofort in neue Technik investieren abgelaufen. Computer und Telefon entsprechen bald modernen Standards.

Was hat sich nicht vereinfacht?

„Die Buchhaltung“, sagt Hintersdorf, „wird immer umfangreicher. Mein Geld verdiene ich auf den Baustellen.“ Der Chef zählt die Projekte in der gesamten Region auf, die unlösbare Aufgabe sei nie dabei gewesen. Der Unternehmer freut sich, wenn Kunden seine Ratschläge beherzigen und das Endergebnis beide Seiten zufriedenstellt. Die Kunst der täglichen Improvisation hat Hintersdorf zu DDR-Zeiten gelernt. Ganz unter dem Motto: Geht nicht, gibt´s nicht! […]

Geht nicht, gibt´s nicht!

Gerd Hintersdorf

Selbst wenn die geplante Geschäftsübergabe nicht auf den Tag genau terminiert ist: Beide freuen sich darauf! Vater Gerd weiß sein 1992 begonnenes Lebenswerk in guten Händen, Sohn Georg wird neue Ideen einbringen, damit die Elektro-Firma in Mellnitz sicher auf das nächste Jubiläum zusteuert. „Der Jugend steht die Zukunft offen“, mach der Chef dem Junior schon etwas Mut. “ Ich fange mit der Neugestaltung der Internetseite an“, schallt es aus dem Laptop.

Auszug aus dem Artikel Nachfolge geregelt von Thomas Tominski erschienen am 08.04.22 in der Mitteldeutschen Zeitung. Hier geht zum Artikel: https://www.mz.de/lokal/jessen/nachfolge-geregelt-gert-hintersdorf-ist-mit-seiner-elektrofirma-30-jahre-am-markt-3362205?reduced=true